Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Masochist" markiert sind

In diesem Clip tobt sich eine Stiefelherrin mal so richtig aus. Denn ihre Tritte sind knallhart und erfolgen beschuht. Somit droht dem Sklaven der ultimative Schmerz. Denn der wird kräftig durchgeschüttelt, sobald sie ihm in den nutzlosen Schritt kickt. Fast könnte man fürchten, dass sein Lustzentrum bei dieser Session endgültig zerstört wird. Doch seine Herrin kennt sich aus. Lässt ihn leiden und mit Schmerzen und violett verfärbten Eiern zurück. Ballbusting vom Feinsten für alle, die es hart mögen!


Hier nimmt sich Mistress Coco ihr neustes Opfer vor, Das ist nackt bis auf seine Strümpfe und muss vor dem Stepper der Herrin in Position gehen. Danach legt die strenge Trainerin sogleich mit den ersten Ballbusting-Lektionen los. Und ist - zumindest für den Anfang - angenehm überrascht. Denn der Loser hält einiges aus. Nicht einmal anbinden muss die Herrin ihren Sklaven, denn der bleibt artig stehen. Sogar noch dann, als Mistress Coco ihr geliebten Stachel-Heels anzieht. Hält er bis zum Ende durch, oder tun doch noch Fesseln not?


Mistress Coco ist nicht zimperlich, wenn es um harte Abstrafungen für einen nutzlosen männlichen Wurm geht. Daher langt sie beherzt zu, als ihr Sklave vor ihr nackt an der Wand steht. Denn zunächst "hämmert" sie mit Boxhandschuhen auf seine Männlichkeit ein. Danach nimmt sie sich seine stehende, noch immer vorlaute Pracht mit der flachen Hand zur Brust. Wie viel kann er aushalten, und wann knickt er ein? Denn zum Finale muss der Loser auch noch Tritte in seine Kostbarkeiten ertragen!


Hier nimmt sich eine taffe, junge Lady einen fetten männlichen Loser zur Brust. Der steht nackt und maskiert vor ihr, so dass seine Hoden ein leichtes Ziel bieten. Ein "Angebot", auf das die barfüßige junge Frau nur allzu gerne eingeht. Denn deren Kicks werden kraftvoll ausgeführt und treffen ihn auf den Punkt. Gut, dass ein Sessel hinter dem Loser steht, denn der taumelt - überwältigt von ihren Kicktechniken - mehrfach zurück. Doch noch sind seine Qualen nicht zu Ende, denn die junge Sadistin hat auch noch einen Gürtel zur Folter seiner Kostbarkeiten parat!


Braucht Frau einen Grund, um dem Sklaven in die Hoden zu treten? Sicherlich nicht! Denn nur manchmal wird Ballbusting zur Strafe für Vergehen eingesetzt. Ebenso gibt es eiskalte Sadistinnen, die angesichts der Höllenqualen männlicher Loser nichts weiter als Lust spüren. Das trifft auch auf Nikki und Tiffany Naylor zu. Die bearbeiten so lange die Eier eines männlichen Taugenichts, bis dieser - überwältigt von den Höllenqualen in seinen Lenden - in die Knie geht. Sehr zur Freude der beiden strengen Ladys, die ihn lediglich höhnisch auslachen!


Natürlich wird sein kleiner Freund steif, wenn die Hoden des Sklaven erst mal abgeschnürt sind. So, bei einem bereits knallharten Pimmel, macht eine Sack- und Penisfolter erst so richtig Spaß. Das weiß auch die rothaarige Herrin, die den Knecht zu ihren Füßen knallhart rannimmt. Mal spankt sie ihm mit der Gerte den Arsch, dann den Schritt. Und natürlich setzt sie auch ihre Stiefel beim Ballbusting als Waffe ein. Dazu zieht sie ihn an Haaren und Ohren in die gewünschte Position.


Hier wird ein Sklave zum Paintoy und Opfer. Denn hilflos fixiert, muss er aushalten, was auch immer seine Herrin mit ihm anstellt. Und das am besten ohne zu klagen, denn er ist ihr Besitz. Sie - und nur sie - entscheidet, was mit dem Loser passiert. Seine eigene Meinung ist dabei völlig obsolet. Daher nimmt Mistress Alexandra ihren Sklaven bei der Hodenfolter auch knallhart ran. Verschiebt seine Grenzen und lehrt ihn die ultimative Pein. Denn Tritte und Schläge in die Hoden sind lediglich der Einstieg ins Spiel. Was stellst sie sonst noch mit ihrem Spielzeug an?


Lady Shay ist stets für eine sadistische Überraschung gut. Denn als Erstes streift sie ihre High Heels von den Füßen und schiebt dem Sklaven - der Nichtsnutz kann es anfangs kaum glauben - den Absatz wie einen Dildo in den Arsch. Danach muss er leiden, während er anal von ihrem Schuh gefickt wird. Denn Lady Shay ist noch lange nicht mit ihrem Loser fertig, sondern behandelt nun, während er vor ihr kniet, auch noch seine Hoden mit ihren nackten Zehen. Und das nicht etwa zärtlich, sondern mit Kicks!


Wenn die Herrin schlechte Laune hat und / oder neue Techniken ausprobieren will, droht dem Sklaven eine harte Zeit. Auch Goddess Andova kommt hier, in diesem Clip, so richtig in Fahrt. Denn wieder und wieder kickt sie dem Loser in seinen Schritt. So lange, bis der Wurm sich windet und restlos bedient ist. Doch die taffe Herrin kennt keinerlei Gnade und nutzt ihn, wenn er sich krümmt, auch noch als Sitzmöbel oder zieht in an den Haaren wieder hoch. Hat sie sich damit endlich ausgetobt oder bekommt er - respektive sein kleiner Freund - noch mehr ab?


Mit Absätzen bewehrte Stiefel bieten sich zum Peinigen nutzloser Sklaven regelrecht an. Denn Kicks, aber auch ein ausgiebiges Trampling tun damit grausam weh. Somit schwant dem nackten Sklaven bereits Übles, als er vor seiner Herrin kniet. Tatsächlich malträtiert die seine Hoden und seinen Schwanz. Mal mit Kicks, dann wiederum beim Trampling, während er flach und leidend vor ihr liegt. Wird sie ihm seine Männlichkeit ruinieren oder zeigt sie doch noch Gnade? Man (n) wird es sehen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive