Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Diesen Sklaven haben wir bereits bis auf's letzte Hemd ausgenommen, so dass er weder sein Essen, noch seine Miete bezahlen kann. Er fragte uns zuletzt, ob wir ihm etwas leihen könnten, und wir wollten mal nicht so sein... da er alles richtig gemacht hat und uns sein ganzes Geld überlassen hat, wollten wir ihm ein kleines Darlehen geben. Aber wir brauchen auch eine Gegenleistung. Also hat er für jede Münze und jeden Schein einen harten Tritt in seine Eier bekommen. Wenn er das Geld haben will, muss er uns auch das Vergnügen bereiten!


Danielle sieht zauberhaft schön aus, doch das unterschätzen einige bis zu dem Zeitpunkt, an dem es zur Sache geht und sie ihre harten Stiefel ausholen lässt. Leg dich hin und mach dir einen eigenen Eindruck davon, dass dies hier nur der Teufel im Engelskostüm ist... und du wirst dein blaues Wunder erleben. Hier gibt's kein Erbarmen und kein Mitleid. Hier wirst du von dem, was du begehrst, hart bestraft und verletzt!


Herrin Blackdiamoond hat ihren Sklaven gut fixiert, damit sie gleich Eier-Orgel spielen kann. Das geht so: sie tritt ihrem nackten und gefesselten Sklaven heftig in die Eier, und aus seinem Mund kommt ein Ton. Mal ist der Ton kleiner, mal größer, aber immer in einem anderen Klang, sodass es schon fast ein kleines Konzert ergibt, haha.. Das klingt zwar lustig, aber trotzdem setzt es schallende Ohrfeigen für diese Null. Nichts anderes darf er erwarten.


Da kam der Sklave brav und pünktlich zur Zahlung seines Tributs zur Herrin und musste plötzlich trotzdem leiden. Warum? Weil seine Herrin einfach Bock darauf hatte, ihm Schmerzen zuzufügen! Manchmal passiert es eben, dass sie ihre ultra sadistische Phase hat. Und so muss der Kerl seine Hosen runterziehen, damit er gleich die Tritte in seine Eier noch besser spüren kann! Irgendwann geht er vor Schmerz schon zu Boden, aber er muss wieder aufstehen, damit sie weiter machen kann ;-).


Mistress Victoria macht keine halben Sachen und ziert sich nicht, wenn es darum geht, einem Sklaven den größtmöglichen Schmerz zu bereiten. Sie zieht auch alle Register der Bestrafungen, damit auch möglichst der Großteil seines Körpers danach vor Schmerz zittert und bebt! So zertrampelt sie ihm die Eier, während er auf seinem Rücken liegt, legt seinen Schwanz auf den Tisch und tritt ihn platt oder macht einen Spaziergang über seine Visage. Ob er das Ding danach nochmal benutzen kann, ist fraglich.


Alex will sich endlich mal von Mysteria in die Eier treten lassen, ist aber noch ein blutiger Anfänger.. deshalb fängt Mysteria sehr sanft und klein an - aber selbst leichte Tritte sind schon spürbar. Doch es gibt keine Stufe darunter, nur darüber..und so muss Alex jetzt da durch, wenn Mysteria Stück für Stück die Intensität und Geschwindigkeit steigert und sein Schmerz dadurch immer weiter zunimmt. Hoffentlich ist ihm bewusst, dass sie nicht mittendrin aufhören wird, wenn er sie schon darum gebeten hat, ihm das zu zeigen!


Deine Eier sind schon wieder so aufgequollen wie der Hefeteig in Backform! Aber Lady Anja kann dich doch nicht schon wieder wichsen lassen, davon hattest du jetzt aber wirklich genug! Nachher hebst du noch ab, was für einen Sklaven ja gar nicht geht. Stattdessen wird sie mit ihren geilen Lackstiefeln kräftig in deine Eier treten, während du auf dem Boden liegst und sie so entsaften. Das klingt doch fair, oder?


Manchmal glaube ich, einige Sklaven nehmen ihre Aufgaben nicht ernst genug. Deshalb habe ich einen besonders ärgerlichen Loser heute besucht, der seinen Tribut schon länger nicht gezahlt hat. Und dann betrete ich seine Wohnung und sehe einen nagelneuen Flachbildfernseher!!! Ist das nicht unverschämt?! Wie kommt er auf die Idee, er dürfe sich selbst etwas gönnen, anstatt MIR? Ich mache kurzen Prozess und trete ihm kräftig in seine jämmerlichen Eier, bevor ich seinen neuen TV auf dem Boden zermatsche, bis das Ding ein Totalschaden ist! Und das vor seinen Augem!


Die drei Frauen haben so richtig Bock, den dürren und lächerlichen Sklaven zu zermatschen wie eine stinkende Stubenfliege! Sie treten ihm so hart in die Eier, ja sie nehmen sogar einen kleinen Anlauf oder springen, um richtig Schwung zu holen! Sein Gehänge wird so lange gequält und malträtiert, bis er hoffentlich bald mal zusammensackt. Er wird unter ihnen gecrushed wie eine an den Boden genagelte Winselstute. Der dürre Sklave findet es zwar in irgendeiner Weise geil, aber da die Mädels heute richtig gut drauf sind und er diese Intensität nicht erwartet hat, kommt der Schmalknödel-Schmierlappen langsam in die Bredouille.


Wo dein Platz im Leben ist, fragst du dich? Weil es mit den Frauen nicht rund läuft und du nicht weißt, was du falsch machst? Die Lösung ist so einfach, Honey. Hör auf zu suchen, ich helfe dir dabei: du bist nicht dafür gemacht, eine Alpha-Frau zu befriedigen! Du bist in der Sparte, die einer Alpha-Frau dient und ihr ein luxuriöses Leben erleichtert, dass sie mir ihrem Lover teilen kann! Dafür brauchst du deine Eier schonmal nicht, die kannst du direkt abgeben, wenn du diesen Clip kaufst. Ich werde dir jetzt eine Anleitung geben, wie du dir selbst schmerzhafte Tritte in die Eier geben kannst - meine erforschte Methode für Loser wie dich, haha!


Wie geil Lady Steffi es einfach findet, diesem fetten Versager mit vollem Karacho in die Eier zu treten! Wie lustig das auch noch wird, als er dabei mit verbundenen Augen auf seinen Knien vor ihr steht und absolut ahnungslos ist, wann der nächste Tritt ihn erwischt! Lady Steffi trampelt auf ihm mit ihren Buffalos herum, die eine extra harte Sohle haben. Und sie kann gar nicht genug davon bekommen, diesen kleinen Wichser unter ihren Füßen zu zerdrücken..


Dieser Cuckold würde gerne mal seinen Schwanz in ihr versenken, aber er ist so erbärmlich und lächerlich, dass er niemals im Leben auch nur ansatzweise dieses Fickglück erleben wird! Er lässt alles mit sich machen, weil er von ihr besessen ist.. und so leckt er auch ihre verschwitzten Füße sauber, und sie nutzt es schamlos aus. Bei dem Anblick seiner erbärmlichen Visage überkommt Miss Alabama die Lust, ihm die Eier wild zu zertreten als Dank für seine Mundarbeit. Was sie dann auch macht.. Um es diesem Verlierer so richtig zu zeigen, schürt sie seinen Schmerz, indem sie ihn mit verbundenen Augen zuhören lässt, wie sie einen "echten" Mann vögelt! Das hat gesessen!


Madame Marissa's Sklave wird schon ganz stutzig, als sie ihn auf dem Boden liegend präpariert und seine Beine spreizt. Was hat sie vor?! Das erfährt die Made noch schneller, als ihr lieb ist! Denn seine Herrin beginnt ohne große Umschweife, auf seinem Körper herumzutrampeln und nimmt dazu erst ihre Ballerinas zur Hilfe, dann macht sie's barfuß. Als er schon Schwierigkeiten beim Atmen hat, ändert sie ihre Position und provoziert seine Schmerzensschreie, indem sie ordentlich auf seinen Eiern herumtrampelt!


Auf einer Party hat Jennyfer Cruel einen Mann kennengelernt. Und zwar die Sorte von Mann, der man am liebsten in ihre nichtsnutzigen Eier treten würde, um sie wieder zur Besinnung zu bringen! Die dominante Lady hat vielmehr sogar noch ein Opfer in ihm gefunden, denn als sie alleine sind, tritt sie ihm mit voller Wucht in die Eier, bis er einsinkt und zu Boden geht. Von hier aus hat er die perfekte Position für einen Spaziergang mit ihren spitzen High Heels über seinen Sklavenkörper!


Zugegeben. der Sklave fährt da ein dickes Rohr aus, als er seine Herrinnen sieht. Die wollen ihn allerdings zurechtstutzen und lassen ihn nicht in dem Vergnügen. Vielmehr fangen sie an, dem elenden Köter mit ihren High Heels auf den Sack zu treten und die Spitzen gnadenlos ins weiche Fleisch zu rammen. Das macht ihnen sichtlich Spaß, und so drücken sie auf seinem geschwollenen Schwanz herum, damit er wieder einfährt. Doch leider macht das den Sklaven unerwartet geil, und so muss die Strafe erhöht werden.


Lady Faith bekommt eine unerwartete Überraschung! Da hat wohl jemand seinen Sklaven im Wald ausgesetzt. Er ist mit verbundenen Augen an einen Baum gekettet und weiß nicht, wer da so im Wald herumscharwenzelt. Da kommt auch schon Lady Faith zu Hilfe, um ihn nicht ganz ohne Etwas da zu lassen... natürlich wird sie ihn nicht mitnehmen! Aber sie macht sich einen Heidenspaß daraus, dem Mädchen so richtig mit Schmackes in den Sack zu treten, bis es heult!


Zuersteinmal lässt er sich die Arme mit Gaffa-Tape an den Körper kleben und kommt aus der Falle schonmal nicht raus. Dann legt er sich auch noch auf den Boden, damit sie über ihn trampeln kann. Er wollte es nicht anders, also bekommt er auch kein Mitleid, sobald sie barfuß über seinen nackten Oberkörper und seine Eier trampelt! Was hören wir da, will er sich zu irgendetwas äußern? Oh, geht ja garnicht.. sein Mund ist auf mit Gaffa zugeklebt! So ein Pech!


Mitten im Garten zwischen den Nachbarhäusern geht es rund mit dem Sklaven un seiner tätowierten Herrin im pinken Bikini! Sie hat die Reitgerte ausgepackt und schert sich einen Dreck darum, was die Nachbarn denken. Wahrscheinlich werden sie das sogar noch lustig finden, wie das Weichei an eine Stange gefesselt draußen steht und sich einen nach dem anderen Tritt von seiner Herrin abholen darf. Er meint, eine hohe Ausdauer markieren zu müssen?! Dann geben wir ihm doch mehr!!!


Lizz La Reign hält sich streng an die Zuweisung ihrer Sklaven in ihre jeweiligen Bereiche. Und so eine Made wie du ist eben zu nichts anderem geschaffen worden, als geilen Herrinnen wie ihr zu dienen! Dein Sperma ist wie ein Weisheitszahn - eigentlich nur noch ein nutzloses Überbleibsel der Evolution. Also wird deine Herrin dich heute daran erinnern, wie du deinem Status gerecht werden kannst! Du wirst ihren Anweisungen folgen und dir deine Eier selbst malträtieren, wenn sie nicht persönlich anwesend ist. Dafür hast du jetzt diesen Clip!


Herrin Marie's Freundin hat gerade ihren Freund verlassen, weil er ein richtiges Arschloch ist und möchte sich nun an der Männerwelt rächen. Und das nächst gelegene Objekt ist Marie's Mann, den sie ihrer Freundin auch anbietet. So lässt sie ihren Dampf an diesem Kerl ab, der eigentlich nichts dafür kann... aber sie bearbeitet und malträtiert seinen Schwanz trotzdem mit äußerster Brutalität und tritt so richtig hart zu, so dass der arme Kerl nur noch vor Schmerz aufheulen kann!