Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Herrin" markiert sind

Lady Aurelia hat einen Sklaven am Andreaskreuz fixiert. Eine Stellung, die für allerhand Foltermethoden geradezu prädestiniert ist. Vor allem sein Schwanz ist nun leicht zugänglich und wird von der Herrin beherzt angepackt und schmerzhaft in die Länge gezogen. Auch mit Schlägen auf seine Eier und seine Hoden geizt die Herrin nicht ... schließlich tritt sie ihm auch noch mit den Schuhen ins nutzlose Gemächt. Dabei reißt sich der Trottel - man mag es kaum glauben - doch tatsächlich los. Wird er dafür gleich nochmals bestraft und viel härter festgemacht?


Auch belastbare Sklaven fingen mal mit leichten Schmerzen an. Daher nimmt sich Madame Marissa des Anfängers gerne an. Der hat keinerlei Erfahrung mit Ballbusting und wird zunächst durch eine Maske, die ihm die Sicht nimmt, wehrlos gemacht. Danach muss er vor seiner neuen Stiefelherrin wie ein Hündchen auf die Knie gehen. So - vor ihr kriechend - bilden seine zum Boden baumelnden Kronjuwelen ein leichtes Ziel. Und bedingt durch seine Maske, sieht der Loser nicht, wann seine Herrin zutritt. Um so überraschender und überwältigender ist seine Pein. Denn trotz seiner mangelnden Erfahrung, fordert Madame Marissa viel. Die hat ihre Reitgerte parat, falls er zusammenbricht und sich wie ein Wurm windet. Denn sie will wissen, ob der Loser zum Extrem-Sklaven taugt!


Lady Fenja beweist Ausdauer, wenn es um Tritte in die Hoden eines Kerls geht. Daher muss der Nichtsnutz gerade heute viel ertragen, da die Herrin, wenn der Sklave nicht mehr kann, in ihren Chat mit anderer Verehrern vertieft ist. Dazwischen lässt sie den Sklaven stets aufs Neue zählen ... und der Loser wähnt sich bereits in Sicherheit, wenn 20 oder gar 30 Kicks erreicht sind. Doch schon geht die Tortur von vorne los. Ballbusting vom Feinsten. Extreme Schmerzen bei Hondentritten, die einfach nicht aufhören. Bist du dabei?


Lady Shay ist stets für eine sadistische Überraschung gut. Denn als Erstes streift sie ihre High Heels von den Füßen und schiebt dem Sklaven - der Nichtsnutz kann es anfangs kaum glauben - den Absatz wie einen Dildo in den Arsch. Danach muss er leiden, während er anal von ihrem Schuh gefickt wird. Denn Lady Shay ist noch lange nicht mit ihrem Loser fertig, sondern behandelt nun, während er vor ihr kniet, auch noch seine Hoden mit ihren nackten Zehen. Und das nicht etwa zärtlich, sondern mit Kicks!


Wenn ihn (s) eine Herrin topless besucht, sollte ein Sklave eigentlich seinen Spaß haben. Doch dieser Loser hat vor Schmerzen mehr Angst, als es die routinierte Herrin jemals zuvor erlebt hat. Doch diese Panik des Taugenichts kommt ihr gerade recht. Denn seine Angst törnt sie an und macht das Ballbusting zu einem besonders spaßigen Spiel. Dafür trägt sie Sneaker, die ihren Tritten noch mehr Wucht geben. Mal kickt sie ihm mit der Schuhspitze, dann mit den Sohlen ins Gemächt. Probiert verschiedene Kicktechniken aus, die den Verdacht nahe legen, dass sie in Kampfsport versiert ist. Dazwischen hagelt es auch immer wieder Tritte in den fetten Arsch!


Renitente und nutzlose Sklaven brauchen eine harte Hand. Da kommt eine knallharte Sadistin gerade recht. Vor allem dann, wenn der Sklave bei seinen Putzdiensten versagt. Hier hat der Knecht das Bad nicht sauber und schnell genug geputzt. Daher prügelt ihn seine frustrierte Herrin windelweich. Danach glaubt der Nichtsnutz doch tatsächlich, dass die Sache damit geritzt wäre. Doch schon muss er zum Ballbusting antreten und wird mit Kicks in seine Hoden bestraft. Dabei trägt seine Herrin Turnschuhe, die sie auf eine neue gemeine Idee bringen. Schließlich könnte der Loser auch noch damit, mit stinkenden Schuhen und Socken, beschämt werden!


Nackte Sklaven müssen bei Lady Johanna Syrkay das volle Programm erdulden und sich demütigen lassen. Ob Rotze auf der Fresse oder kräftige Tritte mit harten Lederstiefeln in den Arsch, Lady Johanna Syrkay kennt null Gnade, wenn es um das Beherrschen ihrer devoten Opfer geht. Als dumme Mastsau bekommst du die harten Stiefel natürlich auch feste in deine Eier gerammt. Spüre den vollen Schmerz und leide unter der Herrschaft dieser Domina.


Diese Ballbusting-Eier-Therapie, hätte sich so manch ein Mann nur erträumen können. Galina zählt nicht nur zu den eher jüngeren Herrinnen, sie überzeugt auch durch einen knackigen Körper und lange Beine, mit denen sie feste zutreten kann. Dicke Eier sind hier vorprogrammiert, denn die brutale Herrin kennt keine Gnade und schleudert ihre nackten Füße mit Vorliebe in fette Hodensäcke, die devot auf die nächste Abreibung warten. Diese Mistress zeigt was starke Fußtritte in die Eier anrichten werden.


Mit seinen Beinen sitzt der Sklave breitbeinig auf dem Boden und muss die harten Tritte seiner Meisterinnen ertragen. Unentwegt erhält er einen harten Kick nach dem anderen und spürt, wie seine Eier ordentlich durchgetreten werden. Jeder Tritt sitzt und schmerzt. Kein Wunder, dass der Sklave aufschreit, aber seine Geilheit nicht verbergen kann. Seine Männlichkeit wird ihm durch diese Herrinnen genommen und dennoch freut er sich auf weitere Schmerzen ihrer harten High Heels.


Herrin Black Diamoond hat zwei ihrer Sklave zum militärischen Drill beordert. Die zwei Loser müssen sich körperlich ertüchtigen. Wer beim Liegestütze machen als erster schlapp macht, kriegt zur Bestrafung ein paar harte Tritte in die Eier. Dafür hat die Domina extra ihre schwarzen Lederstiefel mit den spitzen Absätzen angezogen. Weiter geht's zu den Sit-Ups. Der Verlierer wird bestraft - und es ist ja wohl klar, wie das dann abläuft.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive