Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Herrin" markiert sind

In diesem Clip stellt Lady Fenja schonungslos klar, wer hier der Boss ist. Denn der Loser, der sich mit ihr eingelassen hat, wird mit rüden Kicks zu Boden gebracht. Dabei ist es erst die zweite Ballbustingsession, die der Dummkopf erlebt. Kein Wunder also, dass der Bengel bereits nach den ersten Tritten in die Knie geht. Doch boshaft lächelnd, setzt Lady Fenja ihre - nein seine - Hodenfolter fort. Dazu trägt sie pinkfarbene Winterschuhe, mit denen sie auch seine Hände drangsaliert. Sackfolter und Crushing vom Feinsten, überzeuge dich selbst!


In diesem Clip nimmt Mistress Antonella in ihrem Thronsessel Platz. Und zwar so, wie sie es am liebsten hat, denn ein nackter Sklave kniet gleich einem Hündchen zu ihren Füßen. Dabei wird sein Penis von einem Käfig beherrscht. Somit kann ER sich nicht erregen, während der Fußdiener die High Heels und Füße seiner Herrin küsst. Doch diese göttlichen Füße, die der Sklave zunächst hingebungsvoll verehrt, können auch mal grausam und gemein sein. Das wird dem Loser spätestens beim Ballbusting klar!


In diesem Clip reagiert sich eine Herrin in sexy Strapse an ihrem Sklaven ab. Denn die Ohrfeigen prasseln in einem wilden Stakkato in des Sklaven Gesicht. Auch seine Eier bekommen einiges ab. Denn die maskierte junge Herrin tritt knallhart zu. Bald geht der Sklave in die Knie und winselt wie ein getretener Hund. Doch das kommt der taffen Lady gerade recht. Denn nun muss der Loser vierbeinig am Boden kriechen. So lange, bis die Herrin befriedigt ist und von dem Prügelknaben endlich ablässt.


In diesem Clip wird ein Sklave von Kehrseite und Pussy seiner Herrin becirct. Doch sobald der Loser ob der holden Weiblichkeit (s) einen Ständer bekommt, macht die Sadistin IHN mit den Füßen wieder klein. Ein echtes Dilemma für den Sklaven, der von den nackten Schenkeln seiner Herrin und dessen Knackarsch immer wieder aufs Neue erregt wird. Doch da sind ja auch die drohenden Füße der Lady, die seinen Kronjuwelen und seinem Penis für jedes Aufbegehren rüde zusetzen ... ein Rollenspiel rund um Trampling und Crushing par excellence.


In diesem Clip probiert Lady Shay verschiedene Foltermethoden an ihrem Sklaven aus. Dabei setzt sie nicht zuletzt auf die Kräfte der Natur. Denn Nippel und Hoden des Dummkopfs werden mit frischen Nesseln traktiert. Und gerade so, als ob die brennenden und juckenden Quaddeln noch immer nicht genug wären, bekommt der Dummkopf die Brennnesseln auch noch in seinen gequälten Arsch. Dazwischen wird der Loser mit der Bastonade gequält ... schau gleich mal rein und staune, was die taffe Lady mit ihrem willigen Sklaven alles anstellt!


Mistress Nyx schätzt es rein gar nicht, wenn ihre Sklaven nachlässig, gar faul werden. Das bekommt auch der Putzsklave zu spüren, den sie mit der Reinigung ihrer Wohnung betraut hat. Denn bei ihrer Inspektion stößt die Hausherrin noch immer auf versäumte Aufgaben und reichlich Schmutz. Dem Dummkopf muss also mehr Sorgfalt eingebläut werden. Daher kniet der Loser mit entblößter Männlichkeit auf dem Boden und wird mit Kicks in die Hoden bestraft. Zum Glück agiert seine Herrin dabei barfüßig. Doch mindert das wirklich seinen Schmerz?


Lady Aurelia hat einen Sklaven am Andreaskreuz fixiert. Eine Stellung, die für allerhand Foltermethoden geradezu prädestiniert ist. Vor allem sein Schwanz ist nun leicht zugänglich und wird von der Herrin beherzt angepackt und schmerzhaft in die Länge gezogen. Auch mit Schlägen auf seine Eier und seine Hoden geizt die Herrin nicht ... schließlich tritt sie ihm auch noch mit den Schuhen ins nutzlose Gemächt. Dabei reißt sich der Trottel - man mag es kaum glauben - doch tatsächlich los. Wird er dafür gleich nochmals bestraft und viel härter festgemacht?


Auch belastbare Sklaven fingen mal mit leichten Schmerzen an. Daher nimmt sich Madame Marissa des Anfängers gerne an. Der hat keinerlei Erfahrung mit Ballbusting und wird zunächst durch eine Maske, die ihm die Sicht nimmt, wehrlos gemacht. Danach muss er vor seiner neuen Stiefelherrin wie ein Hündchen auf die Knie gehen. So - vor ihr kriechend - bilden seine zum Boden baumelnden Kronjuwelen ein leichtes Ziel. Und bedingt durch seine Maske, sieht der Loser nicht, wann seine Herrin zutritt. Um so überraschender und überwältigender ist seine Pein. Denn trotz seiner mangelnden Erfahrung, fordert Madame Marissa viel. Die hat ihre Reitgerte parat, falls er zusammenbricht und sich wie ein Wurm windet. Denn sie will wissen, ob der Loser zum Extrem-Sklaven taugt!


Lady Fenja beweist Ausdauer, wenn es um Tritte in die Hoden eines Kerls geht. Daher muss der Nichtsnutz gerade heute viel ertragen, da die Herrin, wenn der Sklave nicht mehr kann, in ihren Chat mit anderer Verehrern vertieft ist. Dazwischen lässt sie den Sklaven stets aufs Neue zählen ... und der Loser wähnt sich bereits in Sicherheit, wenn 20 oder gar 30 Kicks erreicht sind. Doch schon geht die Tortur von vorne los. Ballbusting vom Feinsten. Extreme Schmerzen bei Hondentritten, die einfach nicht aufhören. Bist du dabei?


Lady Shay ist stets für eine sadistische Überraschung gut. Denn als Erstes streift sie ihre High Heels von den Füßen und schiebt dem Sklaven - der Nichtsnutz kann es anfangs kaum glauben - den Absatz wie einen Dildo in den Arsch. Danach muss er leiden, während er anal von ihrem Schuh gefickt wird. Denn Lady Shay ist noch lange nicht mit ihrem Loser fertig, sondern behandelt nun, während er vor ihr kniet, auch noch seine Hoden mit ihren nackten Zehen. Und das nicht etwa zärtlich, sondern mit Kicks!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive