Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Trampling" markiert sind

Goddess Kiffa mag es, ihre Sklaven so lange zu schikanieren, bis denen der Angstschweiß auf der Stirn perlt. Auch heute nimmt sie einen Loser beim Ballbusting hart ran. Doch der hat (s) ein Safe-Wort und kann um Gnade flehen, indem er sich selbst eine Schlampe nennt. Wann werden dem Dummkopf die Qualen zu viel? Denn Goddess Kiffa agiert mit ihren hochhackigen Sandaletten durchaus brutal. Auch eine Nippelfolter steht für den Sklaven an ... schau gleich mal rein, wenn sadistische Herrinnen und der bittersüße Lustschmerz dein Ding sind!


In diesem Clip wird ein Sklave von Kehrseite und Pussy seiner Herrin becirct. Doch sobald der Loser ob der holden Weiblichkeit (s) einen Ständer bekommt, macht die Sadistin IHN mit den Füßen wieder klein. Ein echtes Dilemma für den Sklaven, der von den nackten Schenkeln seiner Herrin und dessen Knackarsch immer wieder aufs Neue erregt wird. Doch da sind ja auch die drohenden Füße der Lady, die seinen Kronjuwelen und seinem Penis für jedes Aufbegehren rüde zusetzen ... ein Rollenspiel rund um Trampling und Crushing par excellence.


Lady Krasaviza ist äußert einfallsreich, wenn es um die Folter männlicher Hoden oder aber um Qualen für (d) einen nutzlosen Schwanz geht. Denn angefangen beim Trampling bis hin zum Ballbusting ist diese Lady versiert. Logisch, dass die Loser für ihre Hodenfolter zuvor fachgerecht fixiert werden. Denn kaum ein Nichtsnutz hält bei den Höllenqualen in seinen Lenden brav still. Daher setzt Lady Krasaviza auf Boxen, in denen der Nichtsnutz kaum Platz hat. So kann sie seine Eier, die daraus herausschauen, mit nackten Füßen in aller Ruhe traktieren. Ebenso tritt sie auf Stühlen fixierten Opfern mit Wonne in den erigierten Schritt.


Zwei Herrinnen, das bedeutet für den Loser auch den doppelten Schmerz. Damit er sich bei seiner Abstrafung nicht wehren kann, wird er als Erstes ausbruchssicher fixiert. Und das schön fest, obwohl der Jammerlappen schon jetzt geeinigt nach Luft schnappt. Ist er ihnen erst mal wehrlos ausgeliefert, legen die beiden Ladys so richtig los. Zunächst bei einem Trampling, das seine nackten Füße zum Ziel hat. Doch sobald den Herinnen das zu öde wird, rücken seine Hoden ins Visier. Die werden mit Tritten immer ärger gequält. Doch auch eine Genitalfessel steht seiner Männlichkeit gut. Zumal dann, wenn die Herrinnen daran auch noch ein Gewicht packen. Ist deren sadistische Fantasie jemals erschöpft?


Mit Absätzen bewehrte Stiefel bieten sich zum Peinigen nutzloser Sklaven regelrecht an. Denn Kicks, aber auch ein ausgiebiges Trampling tun damit grausam weh. Somit schwant dem nackten Sklaven bereits Übles, als er vor seiner Herrin kniet. Tatsächlich malträtiert die seine Hoden und seinen Schwanz. Mal mit Kicks, dann wiederum beim Trampling, während er flach und leidend vor ihr liegt. Wird sie ihm seine Männlichkeit ruinieren oder zeigt sie doch noch Gnade? Man (n) wird es sehen!


Du willst es! Du willst, dass eine scharfe Blondine Deine Eier mit ihren sexy High Heels zu Klump tritt. Du willst es, obwohl es extrem schmerzhaft ist. Freiwillig stellst Du Dich vor sie, schmachtest ihre geilen Füße und Heels an. Gleichzeitig hast Du Angst vor den Tritten in Deine Weichteile, die nun kommen. Aber wenn die Blondine fertig mit Deinen Eiern ist, darfst Du ihr noch barfuß ihre Füße küssen. Und das war die Schmerzen doch wohl wert.


Für diesen Clip hat sich die Weltklasse-Domina BlackDiamond mal wieder extra Verstärkung mitgebracht. Sie lässt sich halt nicht lumpen, wenn es darum geht, einem Sklaven eine harte Lektion zu erteilen und Dir eine geile Show zu bieten. Die beiden Herrinnen treten brutal auf den nackten Wicht ein. Der krümmt sich schon bald vor Schmerzen am Boden. Aber ihre sexy Stiefel treffen ihn immer wieder und überall. Natürlich treten sie ihm auch ordentlich in die Eier. Es ist einfach eine große Freude, den beiden Damen bei ihrem sadistischen Vergnügen zuzusehen. Und am liebsten wärst Du jetzt live dabei. Also los! Komm!


Es ist doch immer wieder etwas ganz besonderes, wenn ein neuer Sklave zum ersten Mal nackt und hilflos vor mir liegt. Ich sehe ihm seine Angst an, sie ist ihm deutlich ins Gesicht geschrieben. Er weiß ja nicht genau, was kommt. Und er hat wirklich nicht den Hauch einer Ahnung, wie brutal ich bin. Ich freue mich immer, wenn ich die Panik in seinen Augen aufblitzen sehe, wenn ich zum ersten harten Tritt in seine Eier ansetze. Die Stiefel behalte ich natürlich dabei an. Und nach dem dritten oder vierten Tritt dämmert's ihm langsam: er ist mir ausgeliefert und ich kenne keine Erbarmen.


Sklaven haben bei diesen Frauen nichts zu lachen: Zunächst gefesselt, muss der devote Hurenbock die Tritte seiner Herrin erdulden. Seine Eier werden durch das harte Ballbusting ordentlich durchgerüttelt. Mit starken Fußtritten in Pumps, schlägt seine Herrin immer wieder zu. Der dumme Sklave wird immer weiter gequält und seine Männlichkeit gebrochen. Er kann seinen harten Schwanz nur schwer verbergen, denn jedesmal wenn sie tritt, schwillt sein Glied erneut an. Natürlich lässt es sich die Domina nicht nehmen, mit ihren Füßen auch auf seinen Eiern herumzutrampeln.


Nichts ahnend lässt sich der Loser Sklave auf ein Ballbusting mit Herrin Lady Anja ein. Diese verbindet ihm die Augen und fesselt ihn um dann von ihren harmlosen High Heels auf ihre, mit extrem spitzen Nieten besetzen, Killer Heels zu wechseln. Damit tritt sie dem kleinen Wichser kräftig in seine Eier. Die kleine Sklaven Sau jammert nur so vor lauter Schmerzen und bricht in sich zusammen. Dafür wird er von Lady Anja richtig ausgelacht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive