Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel im Monatsarchiv 7/2017

Dieses wehrlose Opfer wird an der Hundeleine vorgeführt. Lady Steffi dominiert dabei in heißen, hohen High Heels und zeigt ihrem devoten Miststück schnell, wer das Sagen hat. Damit der Sklave seine starke Erregung unterdrückt, tritt sie ihm hart in seinen Hodensack. Seine Eier werden durch ihre harten Stiefel durchgetreten. Die Leder Boots zerdrücken seinen Sack von vorne bis hinten und selbst der Absatz ihrer Stiefel spürt der Sklave deutlich durch die Unterhose. Unwürdig und als Haustier gehalten, wird er sich noch die eine oder andere Eierbehandlung bieten lassen müssen.


Zunächst muss dieser Sklave die Forderungen seiner Mistress Gaia erfüllen. Ihre Schuhe müssen mit seiner Zunge blitzblank poliert werden. Erst dann erhält das devote Mastschweine seine verdiente Belohnung und darf sich über starke Qualen freuen. Mit ihren Heels tritt sie dem nackten Sklaven zielstrebig in seine sensiblen Eier. Der gepeinigte Hodensack versetzt ihn in Erregung und eine bessere Bestrafung, kann sich Mistress Gaia gar nicht vorstellen. Dominant thront sie über ihrem Opfer und freut sich, wie sich die devote Sau auf dem Boden krümmt.


Wenn Sklaven nach Fußtritten betteln, dann sind sie hier genau richtig. Mit viel Freude an der Dominanz, wird der Sklave ordentlich in die Eier getretem. Ob von hinten oder von vorne, die Füße der Herrin stoßen zielstrebig und mit voller Wucht zu. Dieser Ballbusting-Fetisch wird ihm durch kleine, zarte Faruenfüße ermöglicht, die in sexy Socken geleidet seinen Eier einer bruatelen Behandlung bieten. Das erbärmliche Opfer wimmert zwar um Gnade, will gleichzeitig aber festere Tritte erfahren. Je stärker seine Herrin zutritt, desto härtere Tritte in seinen Eiern will der kleine Wichser spüren. Er hört einfach nicht auf nach mehr zu betteln...


  Abonniere unseren RSS Feed