Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Germany Femdom" markiert sind

Lady Ronja liebt es, wenn sie ihre Sklaven an deren Belastungsgrenze und auch darüber hinaus führt. Dazu ist ihr heutiges Versuchskaninchen nackt und maskiert am Andreaskreuz fixiert. Mit weit gespreizten Beinen, so dass seine Kronjuwelen ein leichtes Ziel bieten ... logisch, dass sich die taffe Lady mit ein paar beherzten Kicks in Fahrt bringt. Bereits dabei beginnt der Sklave zu zucken und zu schreien. Fast würde der Loser einknicken, würden ihnen nicht die Fesseln in der gewünschten Position halten. Wie soll das erst werden, wenn sich seine Herrin auch noch die empfindlichen Brustwarzen vornimmt?


Lady Aurelia hat einen Sklaven am Andreaskreuz fixiert. Eine Stellung, die für allerhand Foltermethoden geradezu prädestiniert ist. Vor allem sein Schwanz ist nun leicht zugänglich und wird von der Herrin beherzt angepackt und schmerzhaft in die Länge gezogen. Auch mit Schlägen auf seine Eier und seine Hoden geizt die Herrin nicht ... schließlich tritt sie ihm auch noch mit den Schuhen ins nutzlose Gemächt. Dabei reißt sich der Trottel - man mag es kaum glauben - doch tatsächlich los. Wird er dafür gleich nochmals bestraft und viel härter festgemacht?


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive