Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Hodenfolter" markiert sind

Wenn ihn (s) eine Herrin topless besucht, sollte ein Sklave eigentlich seinen Spaß haben. Doch dieser Loser hat vor Schmerzen mehr Angst, als es die routinierte Herrin jemals zuvor erlebt hat. Doch diese Panik des Taugenichts kommt ihr gerade recht. Denn seine Angst törnt sie an und macht das Ballbusting zu einem besonders spaßigen Spiel. Dafür trägt sie Sneaker, die ihren Tritten noch mehr Wucht geben. Mal kickt sie ihm mit der Schuhspitze, dann mit den Sohlen ins Gemächt. Probiert verschiedene Kicktechniken aus, die den Verdacht nahe legen, dass sie in Kampfsport versiert ist. Dazwischen hagelt es auch immer wieder Tritte in den fetten Arsch!


Mit Absätzen bewehrte Stiefel bieten sich zum Peinigen nutzloser Sklaven regelrecht an. Denn Kicks, aber auch ein ausgiebiges Trampling tun damit grausam weh. Somit schwant dem nackten Sklaven bereits Übles, als er vor seiner Herrin kniet. Tatsächlich malträtiert die seine Hoden und seinen Schwanz. Mal mit Kicks, dann wiederum beim Trampling, während er flach und leidend vor ihr liegt. Wird sie ihm seine Männlichkeit ruinieren oder zeigt sie doch noch Gnade? Man (n) wird es sehen!


Renitente und nutzlose Sklaven brauchen eine harte Hand. Da kommt eine knallharte Sadistin gerade recht. Vor allem dann, wenn der Sklave bei seinen Putzdiensten versagt. Hier hat der Knecht das Bad nicht sauber und schnell genug geputzt. Daher prügelt ihn seine frustrierte Herrin windelweich. Danach glaubt der Nichtsnutz doch tatsächlich, dass die Sache damit geritzt wäre. Doch schon muss er zum Ballbusting antreten und wird mit Kicks in seine Hoden bestraft. Dabei trägt seine Herrin Turnschuhe, die sie auf eine neue gemeine Idee bringen. Schließlich könnte der Loser auch noch damit, mit stinkenden Schuhen und Socken, beschämt werden!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive