Eier Treten

Gnadenlose Herrinnen treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Ballbusting" markiert sind

Empress Cruel ist das schlimmste, was einem schwachen und weinerlichen Sklaven passieren kann. Sie ist extrem in ihrer Kunst des CBT und nimmt auch nicht den Hauch von Rücksicht auf ihre Sklaven. Diesen Trottel hier tritt sie in den erigierten Schwanz, was höllisch weh tun muss, und bindet seine Eier zwischen Stuhlgittern fest, um sie wenig später mit ihren Füßen brutal zu zermatschen! Neben Tritten muss er auch Schläge und Kratzen aushalten!


Diesen Sklaven haben wir bereits bis auf's letzte Hemd ausgenommen, so dass er weder sein Essen, noch seine Miete bezahlen kann. Er fragte uns zuletzt, ob wir ihm etwas leihen könnten, und wir wollten mal nicht so sein... da er alles richtig gemacht hat und uns sein ganzes Geld überlassen hat, wollten wir ihm ein kleines Darlehen geben. Aber wir brauchen auch eine Gegenleistung. Also hat er für jede Münze und jeden Schein einen harten Tritt in seine Eier bekommen. Wenn er das Geld haben will, muss er uns auch das Vergnügen bereiten!


Danielle sieht zauberhaft schön aus, doch das unterschätzen einige bis zu dem Zeitpunkt, an dem es zur Sache geht und sie ihre harten Stiefel ausholen lässt. Leg dich hin und mach dir einen eigenen Eindruck davon, dass dies hier nur der Teufel im Engelskostüm ist... und du wirst dein blaues Wunder erleben. Hier gibt's kein Erbarmen und kein Mitleid. Hier wirst du von dem, was du begehrst, hart bestraft und verletzt!


Herrin Blackdiamoond hat ihren Sklaven gut fixiert, damit sie gleich Eier-Orgel spielen kann. Das geht so: sie tritt ihrem nackten und gefesselten Sklaven heftig in die Eier, und aus seinem Mund kommt ein Ton. Mal ist der Ton kleiner, mal größer, aber immer in einem anderen Klang, sodass es schon fast ein kleines Konzert ergibt, haha.. Das klingt zwar lustig, aber trotzdem setzt es schallende Ohrfeigen für diese Null. Nichts anderes darf er erwarten.


Da kam der Sklave brav und pünktlich zur Zahlung seines Tributs zur Herrin und musste plötzlich trotzdem leiden. Warum? Weil seine Herrin einfach Bock darauf hatte, ihm Schmerzen zuzufügen! Manchmal passiert es eben, dass sie ihre ultra sadistische Phase hat. Und so muss der Kerl seine Hosen runterziehen, damit er gleich die Tritte in seine Eier noch besser spüren kann! Irgendwann geht er vor Schmerz schon zu Boden, aber er muss wieder aufstehen, damit sie weiter machen kann ;-).


Mistress Victoria macht keine halben Sachen und ziert sich nicht, wenn es darum geht, einem Sklaven den größtmöglichen Schmerz zu bereiten. Sie zieht auch alle Register der Bestrafungen, damit auch möglichst der Großteil seines Körpers danach vor Schmerz zittert und bebt! So zertrampelt sie ihm die Eier, während er auf seinem Rücken liegt, legt seinen Schwanz auf den Tisch und tritt ihn platt oder macht einen Spaziergang über seine Visage. Ob er das Ding danach nochmal benutzen kann, ist fraglich.


Alex will sich endlich mal von Mysteria in die Eier treten lassen, ist aber noch ein blutiger Anfänger.. deshalb fängt Mysteria sehr sanft und klein an - aber selbst leichte Tritte sind schon spürbar. Doch es gibt keine Stufe darunter, nur darüber..und so muss Alex jetzt da durch, wenn Mysteria Stück für Stück die Intensität und Geschwindigkeit steigert und sein Schmerz dadurch immer weiter zunimmt. Hoffentlich ist ihm bewusst, dass sie nicht mittendrin aufhören wird, wenn er sie schon darum gebeten hat, ihm das zu zeigen!


Deine Eier sind schon wieder so aufgequollen wie der Hefeteig in Backform! Aber Lady Anja kann dich doch nicht schon wieder wichsen lassen, davon hattest du jetzt aber wirklich genug! Nachher hebst du noch ab, was für einen Sklaven ja gar nicht geht. Stattdessen wird sie mit ihren geilen Lackstiefeln kräftig in deine Eier treten, während du auf dem Boden liegst und sie so entsaften. Das klingt doch fair, oder?


Manchmal glaube ich, einige Sklaven nehmen ihre Aufgaben nicht ernst genug. Deshalb habe ich einen besonders ärgerlichen Loser heute besucht, der seinen Tribut schon länger nicht gezahlt hat. Und dann betrete ich seine Wohnung und sehe einen nagelneuen Flachbildfernseher!!! Ist das nicht unverschämt?! Wie kommt er auf die Idee, er dürfe sich selbst etwas gönnen, anstatt MIR? Ich mache kurzen Prozess und trete ihm kräftig in seine jämmerlichen Eier, bevor ich seinen neuen TV auf dem Boden zermatsche, bis das Ding ein Totalschaden ist! Und das vor seinen Augem!


Die drei Frauen haben so richtig Bock, den dürren und lächerlichen Sklaven zu zermatschen wie eine stinkende Stubenfliege! Sie treten ihm so hart in die Eier, ja sie nehmen sogar einen kleinen Anlauf oder springen, um richtig Schwung zu holen! Sein Gehänge wird so lange gequält und malträtiert, bis er hoffentlich bald mal zusammensackt. Er wird unter ihnen gecrushed wie eine an den Boden genagelte Winselstute. Der dürre Sklave findet es zwar in irgendeiner Weise geil, aber da die Mädels heute richtig gut drauf sind und er diese Intensität nicht erwartet hat, kommt der Schmalknödel-Schmierlappen langsam in die Bredouille.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive